Ganz in neuem Gewand – die Rado Ceramica

Konstantin Grcic gehört zu den weltweit führenden Industriedesignern. Er hat Möbel, Leuchten und vielzählige Accessoires für unzählige führende Marken gestaltet – und für viele seiner Produkte wurde er mit internationalen Designpreisen ausgezeichnet. Zu seinen Markenzeichen gehören Minimalismus und eine bestechende Schlichtheit.
Wer wäre also besser geeignet, die Rado Ceramica, ihres Zeichens eine minimalistische Design-Ikone, grundlegend zu überarbeiten? Grcic hat die markanten optischen Formen, welche diese Uhr zu einem Klassiker gemacht hat, beibehalten, während er sie gleichzeitig neu und zeitgemäß interpretiert hat.

newceramica_8Eine innovative Hightech-Keramik trifft in dieser Uhr auf ein einzigartiges, pures Design. Mit der Rado Ceramica trägt man ein Stück moderne Ästhetik am Handgelenk. Die originale Rado Ceramica hat schon mit ihrer geradlinigen Keramiksilhouette überzeugt, nach der Bearbeitung durch Grcic stehen die sanft geschwungenen Kanten des Monobloc-Gehäuses im Mittelpunkt des Designs. In allen elf Modellen, die Rado von der Ceramica in der neuen Version auf den Markt bringt, spiegelt sich die Verschmelzung von Form und Material wieder, entstanden aus der Verbindung von technologischem Fortschritt und der Vision des Designers.

Bisher für ihre hochglänzende Optik bekannt, präsentieren sich die neuen Rado Ceramica nun mit einer gänzlich matten Oberfläche. Dadurch rückt die Form der Uhren Replik noch stärker in den Vordergrund.
Der Zeitmesser fällt aber nicht nur durch sein samtig-mattes Finish auf, sondern auch durch die kreative Verwendung von Typographie auf dem Zifferblatt, das von Pilotenuhren inspiriert ist. Markant und deutlich lesbar ist das Zifferblattdesign der 701 limitierten Signature-Modelle von Konstantin Grcic. Geradlinige, klare Grafiken haben es dem Designer besonders angetan und mit dunkelgrau gedruckten Indizes betont er die monochrome, minimalistische Optik der Uhren.

newceramica_21Angetrieben wird die neue Rado Ceramica vom ETA E61.511, einem Quarzwerk. Ein anständiges Werk aus Schweizer Herstellung, das dem Job gewachsen ist. Und es muss ja nicht immer ein Automatik- oder Mechanikwerk sein. Bei dieser Uhr geht es immerhin vorrangig um die äußeren Werte.
Und die bestehen aus Keramik, worauf ja bereits der Name hinweist. Rado hat bei der Ceramica Hightech-Keramik im Einsatz, ein Material, das durch seine Eigenschaften überzeugt. Die hier verwendete Keramik ist leichter als Edelstahl und zugleich höchst kratzfest. Wärmer ist Keramik außerdem, was für einen zusätzlichen Tragekomfort sorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.