hochgradige Audemars Piguet: Deutschlandpremiere des neuen Royal Oak Offshore Chronographen Replikat Käuferhandbuch

Die Deutschlandpremiere des neuen Royal Oak Offshore Chrongraphen feierte die Uhrenmarke Audemars Piguet mit einer Sommerparty am 18. Juli auf der Dachterrasse des Hotels Bayerischer Hof in München. Axel Felmy, Geschäftsführer Audemars Piguet Deutschland, begrüßte zahlreiche Freunde und Partner der Uhrenmanufaktur. Mit einem Durchmesser von 44 Millimetern, einer Lünette aus schwarzer Keramik und den Gehäusevarianten in Edelstahl (24.200 Euro), Karbon (26.700 Euro) und Roségold (44.900 Euro) reiht sich auch der neue Stopper ganz klar in die Kategorie der Luxussportuhren ein. Typisch für die Royal-Oak-Serie sind die achteckige Lünette und die sechseckigen Schrauben. Angetrieben wird der neue Chronograph vom Automatikkaliber 3126/3840 mit 60 Stunden Gangreserve, das durch den Saphirglasboden betrachtet werden kann. Der Uhrenexperte und Autor Gisbert Brunner präsentierte auf der Veranstaltung in München die drei neuen Chronographen. Unter den rund 150 Gästen der Deutschlandpremiere befanden sich unter anderem Simon Verhoeven, Nina Eichinger, Ralph Herforth, Holger Stromberg und Silvio Heinevetter. km

Audemars Piguet Uhr Königlich Eiche Automatik-Werk Pvd Lünette Weißes Zifferblatt Uhren Im Audemars Piguet Design Replik uhr alle Diamanten in sorgfältig ausgewählten verwendet, unabhängig von Farbe oder das Niveau der Klarheit ist ausgezeichnet, wirklich getan perfekt. Dann von erfahrenen Handwerkern sorgfältig eingelegten Schmuck, während die genaue Zeit-Management, füllen Sie Ihren außergewöhnlichen Charme und Anmut.Top Quarlity Asien Automatik-Uhrwerk-Mit reibungslosen Kehren Sekundenzeiger-Screw-in Uhrenkrone-Fully Functional Chronograph Pusher um 2:00 startet / stoppt Chronograph Pusher um 4:00 setzt Chronograph-Solid 316 Edelstahl mit High Quality plated Roségold-Hohe Qualität echten Rubber Strap mit PVD Buckle-Saphirglas Gesicht-Water-Resistant.Die Schweizer Uhrenmanufaktur Audemars Piguet wurde bereits im Jahre 1881 gegründet und steht für Uhren der obersten Preis- und Qualitätsklasse. Ihren Namen verdankt das Unternehmen den beiden Firmengründern Audemars und Piguet. Bereits zu Beginn spezialisierte man sich auf aufwendig verarbeitete Taschenuhren mit ewigem Kalender, Minutenrepetition oder ähnlichem. Wenige Jahre nach der Firmengründung wurde die Taschenuhr „Grande Complication“ auf einer Weltausstellung in Paris mit einer Medaille ausgezeichnet. Aufgrund der Bekanntheit und Beliebtheit von Audemars Piguet wurden bald Filialen in Metropolen wie Paris, London, New York und an anderen bedeutsamen Standorten der Welt eröffnet. Ab den 1920er Jahren widmete man sich bei Audemars Piguet der Kreation und Produktion von exklusiven Armbanduhren. Modische Uhren, die aus Edelmetallen und Edelsteinen bestanden, fanden großen Anklang bei namhaften Juwelieren. Audemars Piguet – Uhren im oberen Preissegment: Die größten Erfolge konnte Audemars Piguet nach dem zweiten Weltkrieg erzielen. Der absolute Klassiker ist wohl das 1972 präsentierte Modell „Royal Oak“. Nach Vorbild dieses Klassikers wurden in den folgenden Jahrzehnten immer wieder Sondereditionen entworfen. So zum Beispiel die von Arnold Schwarzenegger in seinen Filmen End of Days und Terminator 3 getragene Uhr „Royal Oak Offshore“, welche speziell hierfür als Limited Edition kreiert wurde. 2012 präsentierte man eine ebenfalls limitierte Auflage für und mit Michael Schuhmacher in Berlin. Diese Edition war in drei Modellen verfügbar: Mit Uhrengehäuse aus Titan, Rotgold oder Platin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.